Besucherzaehler
 

Tatsu no ko Daiko

Japanische Trommelkunst

Über Taiko und uns

Taiko kommt aus dem Japanischen und bedeutet „große Trommel“. Die handgefertigten Trommeln werden mit Stöcken, namens Bachi, bespielt. Unser Repertoire beinhaltet überwiegend moderne Stücke von japanischen Komponisten, aber auch traditionelle Stücke aus alten Überlieferungen sowie Eigenkompositionen.

Wir, Silke und Christopher Thompson, spielen Taiko seit 2000, dem Jahr des Drachen. Aus dieser Zeit stammt auch unser Name, der mit Japanern unter Einbeziehung von geschichtlichen Hintergründen erarbeitet wurde. Wir nennen uns Tatsu no ko Daiko, in direkter Übersetzung,
"der kleine Drache, der trommelt" oder einfacher „Trommelnde Drachenkinder“.

In der japanischen Vorstellung sind Drachen das Symbol für Lebendigkeit und Spaß, was sich in unserer Spielweise wiederspiegelt. Es wäre jedoch unverfroren das sich ein Mensch mit der Weisheit eines Drachens gleichsetzt, daher die Verniedlichungsform in Drachenkind.

Weiter verband sich damit die Hoffnung, dass uns das Drachenkind als Symbol des Wachstums Glück bringen wird.

 

Unsere Trommeln sind allesamt in der heimischen Werkstatt entstanden. Traditionell wird das Instrument aus einem ganzen Baumstamm herausgearbeitet. Da die Verfügbarkeit entsprechender Hölzer in Europa kaum gegeben ist, haben wir uns stattdessen der etwas selteneren Methode bedient und den Korpus zusammengesetzt. In unserer Werkstatt werden überwiegend ehemalige Weinfässer verarbeitet, aber auch Bier- und Whiskyfässer.

 

Wir spielen Taiko in einer Art, wie es früher bei japanischen Dorffesten und Riten und auch heute noch bei Feierlichkeiten üblich ist: ungezwungen und heiter, mit Spontanität und Lebendigkeit. Wir selbst haben ebensolchen Spaß beim Spielen, wie wir ihn uns auch unseren Zuhörern wünschen.

 

Taiko steht bei uns für:

Rhythmus – Musik – Bewegung – Sport – Stressabbau – Konzentration – Entspannung und natürlich Spaß am gemeinsamen Spiel

 

Im Jahr 2004 haben wir begonnen Taiko zu unterrichten, Workshops zu geben und Auftritte zu realisieren. Die Nachfrage wurde so groß, dass wir uns Mitte 2007 damit Selbständig gemacht haben. In dieser Zeit haben wir gelernt, dass Taiko bei unseren Zuhörern und Schülern Stress abbaut. Viele nutzen Taiko inzwischen gezielt zum Konzentrationsaufbau und zur Stressbewältigung. In der Folge haben wir uns zu zertifizierten Seminarleitern für Stressbewältigung weitergebildet. Die in dieser Ausbildung erworbenen Kenntnisse kombinieren wir nun mit den Inhalten in unserem Unterricht.

 

Außer den ständigen Kursen, getrennt für Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren sowie Erwachsene, realisieren wir auch regelmäßig Workshops und Auftritte.

 

Wir würden uns freuen, wenn wir Ihr Interesse wecken konnten.